In Teil 1 haben wir uns mit der Auslegung der Gesetze 5: 42 und 20: 20 und der Bedeutung des Begriffs „Haus zu Haus“ befasst und folgerten:

  1. Wie Zeugen Jehovas aus der Bibel zu der Interpretation von „Haus zu Haus“ kommen und dass die Aussagen der Organisation nicht biblisch gerechtfertigt werden konnten.
  2. Es ist klar, dass „Haus zu Haus“ nicht „Tür zu Tür“ bedeutet. Unter Berücksichtigung der anderen Vorkommen der griechischen Wörter war der kontextbezogene Hinweis, dass sich die Bedeutung von „Haus zu Haus“ auf neue Gläubige bezieht, die sich in verschiedenen Häusern treffen, um die heiligen Schriften und Lehren der Apostel zu studieren.

In diesem Artikel werden wir wissenschaftliche Quellen untersuchen, die von der Organisation der Zeugen Jehovas zitiert wurden, um die Theologie der Zeugen Jehovas zu unterstützen. Diese erscheinen in der New World Übersetzungsreferenz Bible 1984 (NWT) und der Überarbeitete New World Übersetzung (RNWT) Study Bible 2018, wobei in den Fußnoten zu Acts 5: 42 und 20: 20 fünf Bezugsquellen genannt werden.

"Haus zu Haus" - wissenschaftliche Unterstützung?

Der RNWT Study Bible 2018 ist die neueste Bibel, die von der Wachtturm-Gesellschaft für Bibel und Traktat (WTBTS) veröffentlicht wurde. Beim Vergleich der Fußnoten zu den beiden obigen Versen mit dem NWT Referenz 1984 Biblefinden wir vier weitere wissenschaftliche Referenzen. Der einzige in der NWT-Referenzbibel 1984 ist von RCH Lenski. Wir konzentrieren uns auf die fünf Referenzen aus dem RNWT Study Bible 2018 dazu gehört auch der von Lenski. Sie werden so behandelt, wie sie in Acts 5: 42, gefolgt von 20: 20, entstehen.

Im Referenzabschnitt zu Acts 5 finden wir Folgendes: 42

(sic) “von Haus zu Haus: Dieser Ausdruck übersetzt die griechische Phrase katʼ oiʹkonbuchstäblich "nach Haus". Mehrere Lexika und Kommentatoren geben an, dass die griechische Präposition ka · taʹ kann in einem verteilenden Sinne verstanden werden. In einem Lexikon heißt es beispielsweise, dass sich der Ausdruck auf „Orte bezieht, die seriell betrachtet und verteilt werden. . . von Haus zu Haus. “ (Ein griechisch-englisches Lexikon des Neuen Testaments und anderer frühchristlicher Literatur, XNUMX. Auflage) Eine andere Referenz besagt, dass die Präposition ka · taʹ „verteilend (Acts 2: 46; 5:42:. . . Haus zu Haus / in den [einzelnen] Häusern. “ (Exegetisches Wörterbuch des Neuen Testaments, herausgegeben von Horst Balz und Gerhard Schneider) Der Bibelforscher RCH Lenski machte folgenden Kommentar: „Niemals für einen Moment haben die Apostel ihre gesegnete Arbeit eingestellt. "Jeden Tag", fuhren sie fort, und dies offen "im Tempel", wo der Sanhedrin und die Tempelpolizei sie sehen und hören konnten, und natürlich auch "von Haus zu Haus" nicht nur adverbial, 'zu Hause'. “(Die Auslegung der Apostelgeschichte, 1961) Diese Quellen stützen das Gefühl, dass die Predigten der Jünger von einem Haus zum anderen verteilt wurden. Eine ähnliche Verwendung von ka · taʹ findet bei statt Lu 8: 1, wo Jesus "von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf" gepredigt haben soll. Diese Methode, Menschen zu erreichen, indem sie direkt zu ihren Häusern gingen, brachte hervorragende Ergebnisse.Ac 6: 7; vergleichen Ac 4: 16, 17; 5:28"

Es lohnt sich, die letzten beiden Sätze zu beachten. Der vorletzte Satz besagt „Eine ähnliche Verwendung von ka · taʹ findet sich in Lu 8: 1, wo Jesus„ von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf “gepredigt haben soll. Dies bedeutet eindeutig, dass Jesus von Ort zu Ort ging.

Der letzte Satz besagt, „Diese Methode, die Menschen zu erreichen, indem sie direkt zu ihren Häusern gehen, brachte hervorragende Ergebnisse. - Ac 6: 7; vergleiche Ac 4: 16-17; 5: 28 ”. Hier wird eine Schlussfolgerung auf der Grundlage der vorstehenden Verse gezogen. Es ist nützlich, diese Schriftstellen aus der Studienbibel kurz zu betrachten.

  • Acts 6: 7  Infolgedessen verbreitete sich das Wort Gottes weiter, und die Zahl der Jünger vervielfachte sich in Jerusalem immer mehr. und eine große Menge von Priestern begann, dem Glauben zu gehorchen. “
  • Apostelgeschichte 4-16 ; Apostelgeschichte 17-XNUMX „Sagen:‚ Was sollen wir mit diesen Männern machen? Denn tatsächlich ist durch sie ein bemerkenswertes Zeichen eingetreten, das allen Bewohnern Jerusalems klar ist, und wir können es nicht leugnen. Damit sich dies nicht weiter unter den Menschen ausbreitet, drohen wir ihnen und sagen ihnen, sie sollen auf der Grundlage dieses Namens nicht mehr mit jemandem sprechen. '“
  • Acts 5: 28 Und sagte: ‚Wir haben dir strengstens befohlen, nicht weiter auf der Grundlage dieses Namens zu unterrichten und doch zu schauen! Du hast Jerusalem mit deiner Lehre erfüllt und bist entschlossen, das Blut dieses Mannes über uns zu bringen. '“

Beim Lesen dieser Verse wird deutlich, dass „Haus zu Haus“ nicht erwähnt wird. In Jerusalem wäre der beste Weg, um Menschen zu erreichen, der Tempel. Dies wurde in Teil 1 unter dem Abschnitt „Vergleich der griechischen Wörter übersetzt von Haus zu Haus“ behandelt. Die Verwendung der Methode „Haus zu Haus“ als Art und Weise, wie die frühen Jünger predigten, kann aus diesen Versen nicht abgeleitet werden.

Im Referenzabschnitt zu Acts 20 finden wir außerdem Folgendes: 20:

(sic) “von Haus zu Haus: Oder „in verschiedenen Häusern“. Der Zusammenhang zeigt, dass Paulus die Häuser dieser Männer besucht hatte, um sie „über die Umkehr gegenüber Gott und den Glauben an unseren Herrn Jesus“ zu unterrichten. (Ac 20: 21) Deshalb bezieht er sich nicht nur auf soziale Aufrufe oder Besuche, um Mitchristen zu ermutigen, nachdem sie Gläubige geworden sind, da Mitgläubige bereits bereut und ihren Glauben an Jesus ausgeübt hätten. In seinem Buch Wortbilder im Neuen Testament, Dr. A. T. Robertson kommentiert wie folgt Ac 20: 20: "Es ist erwähnenswert, dass dieser größte Prediger von Haus zu Haus predigte und seine Besuche nicht nur zu sozialen Anrufen machte." (1930, Bd. III, S. 349-350) Die Apostelgeschichte mit Kommentar (1844), Abiel Abbot Livermore, kommentierte Pauls Worte unter Ac 20: 20: „Er war nicht nur damit zufrieden, in der öffentlichen Versammlung Diskurse zu halten. . . aber er verfolgte eifrig seine große Arbeit privat von Haus zu Haus und trug die Wahrheit des Himmels buchstäblich zu den Herden und Herzen der Epheser nach Hause. “ (S. 270) - Eine Erklärung für die Darstellung des griechischen Ausdrucks katʼ oiʹkous (wörtlich „nach Häusern“) finden Sie unter Studiennotiz zu Ac 5: 42"

Wir werden jede Referenz im Kontext behandeln und prüfen, ob sich diese Gelehrten auf die Interpretation von "Haus zu Haus" und "Tür zu Tür" einigen, wie sie von JW Theology dargelegt wird.

Acts 5: 42-Referenzen

  1. Ein griechisch-englisches Lexikon des Neuen Testaments und anderer frühchristlicher Literatur, XNUMX. Auflage (BDAG) überarbeitet und bearbeitet von Frederick William Danker[I]

Der Bibelkommentar zur Studie zu Apostelgeschichte 5: 42 heißt es „In einem Lexikon heißt es beispielsweise, dass sich der Ausdruck auf Orte bezieht, die seriell betrachtet und verteilt werden. . . von Haus zu Haus. “

Schauen wir uns den umfassenderen Kontext an. Im Lexikon kata wird umfassend behandelt und füllt gleich sieben A4-Seiten mit einer Schriftgröße von 12 aus. Das spezifische Zitat, das teilweise genommen wird, wird unten, aber einschließlich des vollständigen Abschnitts gegeben. Es ist unter der Überschrift "Marker des räumlichen Aspekts" und der 4th Unterabschnitt d. Die in der Studienbibel zitierten Abschnitte sind rot hervorgehoben.

"von Orten seriell betrachtet, verteilte Verwendung w. gem., x um x (Arrian., Anab. 4, 21, 10 κ. Σκηνήν = Zelt für Zelt) oder von x bis x: κατʼ οἶκον von Haus zu Haus (PLond III, 904, 20 S. 125 [104 ad]] κατʼ οἰκίαν ἀπογραφή) Ac 2: 46b; 5:42 (beides in Bezug auf verschiedene Hausversammlungen oder -gemeinden; mit geringerer Wahrscheinlichkeit NRSV 'zu Hause'); cp. 20: 20. Likew. die PL. κ. τοὺς οἴκους εἰσπορευόμενος 8: 3. κ. τὰς συναγωγάς 22: 19. κ. πόλιν (Jos., Ant. 6, 73) von stadt zu stadt IRo 9: 3, aber in jeder (einzelnen) Stadt Ac 15: 21; 20:23; Tit 1: 5. Auch κ. πόλιν πᾶσαν (vgl. Herodian 1, 14, 9) Ac 15: 36; κ. πᾶσαν πόλιν 20:23 D. κ. πόλιν καὶ κώμην Lk 8: 1; cp. gegen 4. "[Ii]

Hier haben wir nur ein Teilzitat, das die JW-Theologie zu unterstützen scheint. Beim Lesen im Kontext wird jedoch deutlich, dass der Autor der Ansicht ist, dass sich der Begriff auf Gemeinden oder Versammlungen bezieht, die sich in verschiedenen Häusern treffen. Sie beziehen sich eindeutig auf alle drei Verse in Apostelgeschichte 2:46, 5:42 und 20:20. Um die intellektuelle Ehrlichkeit zu wahren, sollte das Zitat mindestens Folgendes enthalten:

“… Κατʼ οἶκον von Haus zu Haus (PLond III, 904, 20 S. 125 [104 ad]] κατʼ οἰκίαν ἀπογραφή) Ac 2: 46b; 5:42 (beides in Bezug auf verschiedene Hausversammlungen oder -gemeinden; mit geringerer Wahrscheinlichkeit NRSV 'zu Hause'); cp. 20: 20. Likew. die PL. κ. τοὺς οἴκους εἰσπορευόμενος:

Dies würde dem Leser helfen, eine klarere Sicht auf die Perspektive des Autors zu zeichnen. Diese Referenzquelle unterstützt eindeutig nicht das Verständnis der Zeugen Jehovas von „Haus zu Haus“. In der Tat zeigt die Quelle, wie das Wort kata wird in "Haus zu Haus", "Stadt zu Stadt" usw. verwendet.

  1. Exegetisches Wörterbuch des Neuen Testaments, herausgegeben von Horst Balz und Gerhard Schneider

In Apostelgeschichte 5:42 heißt es: „Eine andere Referenz besagt, dass die Präposition ka · taʹ ist “Distributive (Acts 2: 46; 5:42:. . . Haus zu Haus / in den [einzelnen] Häusern. “ Dieses Zitat stammt aus dem obigen Wörterbuch. Das Wörterbuch bietet eine sehr detaillierte Aufschlüsselung der Verwendung und Bedeutung des Wortes kata im Neuen Testament. Sie enthält zunächst eine Definition und deckt drei spezifische Verwendungsbereiche ab, die in verschiedene Kategorien unterteilt sind.

(Sic) gegen   kata   mit Gen .: unten von; durch; gegen; durch; mit gem .: durch; während; durch; gemäß

  1. Vorkommen in der NT - 2. Mit dem Gen. - a) Ort - b) Abb. Verwendung - 3. Mit dem acc. - a) Von Ort - b) Von Zeit - c) Abb. Verwendung - d) Periphrastische Alternative zum einfachen Gen.[Iii]

Die Bibelstelle für das Studium befindet sich in Abschnitt 3 a) Of place. Dies ist unten mit dem angegeben RNWT Zitat in Highlights. (Sic)

  1. Mit dem Akkusativ:
  2. a) Ort: überall, über, in, bei (Luke 8: 39: “während die ganze Stadt / in die ganze Stadt “; 15: 14: “während dieses Land “; Matt 24: 7: κατὰ τόπους, “at [viele Orte"; Acts 11: 1: “während Judäa / in Judäa ”; 24: 14: „alles was steht in das Gesetz"), entlang, neben (Apostelgeschichte 27: 5: Das Meer entlang [die Küste von] Kilikien ”), zu, nach, bis zu (Luke 10: 32: “komm bis zu der Platz; Acts 8: 26: “gegenüber der Süden"; Phil 3: 14: “gegenüber das Ziel"; Gal 2: 11 usw .: κατὰ πρόσωπον, “zu das Gesicht, "von Angesicht zu Angesicht", "persönlich", "angesichts", "vor"; 2 Cor 10: 7: τὰ κατὰ πρόσωπον, „was liegt Vor die Augen"; Gal 3: 1: κατʼ ὀφθαλμούς, “Vor die Augen"), für, von (Rom 14: 22: κατὰ σεαυτόν, “die selbst, by dich selber"; Acts 28: 16: μένειν καθʼ ἑαυτόν, „bleib allein by selbst"; Markieren Sie 4: 10: κατὰ μὰνας, “die sich alleine "), distributive (Acts 2: 46; 5: 42: κατʼ οἶκον, "Haus zu Haus / in die [einzelnen] Häuser “; 15: 21 usw .: κατὰ πόλιν, „Stadt by Stadt / in [jede] Stadt “).[IV]

Der im RNWT angegebene Abschnitt ist rot hervorgehoben. In diesem Bereich gibt das Nachschlagewerk an, dass es verteilend ist. Dies bedeutet nicht, dass jedes Haus von Tür zu Tür gehört. Betrachten Sie Acts 15: 21, die vom Wörterbuch vorgegeben werden. In dem RNWT Es liest "Denn seit jeher hatte Mose Menschen, die ihn Stadt für Stadt predigten, weil er an jedem Sabbat in den Synagogen vorgelesen wurde. “ In diesem Rahmen findet die Predigt an einem öffentlichen Ort (Synagoge) statt. Juden, Proselyten und „Gottesfurchter“ kamen alle in die Synagoge und hörten die Botschaft. Kann dies auf jedes Haus in der Stadt oder sogar auf jedes Haus der Synagogenbesucher ausgedehnt werden? Ganz sicher nicht.

In ähnlicher Weise kann „Haus zu Haus / in den einzelnen Häusern“ nicht auf jedes Haus ausgedehnt werden. In Apostelgeschichte 2: 46 kann dies eindeutig nicht jedes Haus in Jerusalem bedeuten, da dies bedeuten würde, dass sie in jedem Haus aßen! Es könnten einige der Häuser der Gläubigen sein, in denen sie sich versammelt haben, wie der Kontext der Schrift verdeutlicht. Dies wurde in Teil 1 erörtert. Eine separate Bedeutung für Acts 5 zu geben: 42, wenn der Kontext dies nicht rechtfertigt, würde Eisegese bedeuten. Dies nimmt eine Person auf die Reise, um zu versuchen, einen bestehenden Glauben zu rechtfertigen.

Das verwendete Zitat ist gültig, aber die Angabe des vollständigeren Absatzes würde dem Leser helfen, eine überlegte Bestimmung der Bedeutung vorzunehmen. Es bietet keine Grundlage für die Interpretation als jedes Haus in Jerusalem.

  1. Die Interpretation der Apostelgeschichte1961 von RCH Lenski[V]

Der RNWT Study Bible heißt es: „Der Bibelforscher RCH Lenski machte folgenden Kommentar:“Niemals für einen Moment haben die Apostel ihre gesegnete Arbeit eingestellt. "Jeden Tag" setzten sie fort, und dies offen "im Tempel", wo der Sanhedrin und die Tempelpolizei sie sehen und hören konnten, und natürlich auch "κατ" οἴκον, das verteilt wird, "von Haus zu Haus", und nicht nur adverbial ", zu Hause.'””

Das vollständige Zitat zu Acts 5: 42 in "Lenskis Kommentar zum Neuen Testament" gibt Folgendes an (der in der Studienbibel zitierte Abschnitt ist gelb hervorgehoben):

Niemals für einen Moment haben die Apostel ihre gesegnete Arbeit eingestellt. "Jeden Tag", fuhr sie fort, und dies offen "im Tempel", wo der Sanhedrin und die Tempelpolizei sie sehen und hören konnten, und natürlich auch κατʼ οἶκον, das verteilend ist, "von Haus zu Haus" und nicht nur adverbial, "zu Hause". Sie füllten Jerusalem weiterhin vom Zentrum bis zum Umfang mit dem Namen. Sie verachteten es, nur im Verborgenen zu arbeiten. Sie kannten keine Angst. Das Unvollkommene „sie hörten nicht auf“ mit seinen sich ergänzenden gegenwärtigen Partizipien ist immer noch beschreibend, und „waren nicht aufhörend“ (negativ) ist ein Litote für „wurden jemals fortgesetzt“. Das erste Partizip, „Lehren“, wird durch das zweite, „Jesus als Christus als gute Nachricht verkünden“, präzisiert. τὸν Χριστόν ist ein Prädikativ: „wie der Christus“. Hier haben wir die erste Instanz von εὑαγγελίζεσθαι in der Apostelgeschichte im vollen Sinne der Verkündigung des Evangeliums und damit den mächtigen Namen „Jesus“ und seine volle Bedeutung in „Christus“, dem Messias Gottes (2:36). Dieser „Name“ schließt die gegenwärtige Erzählung passend ab. Dies war das Gegenteil von Unentschlossenheit. Dies war die göttlich gewollte Gewissheit, die vor langer Zeit die endgültige Entscheidung getroffen hatte. Dies war die Freude, die aus dieser Gewissheit kam. Die Apostel beklagten sich keinen Augenblick über die Ungerechtigkeit, die sie durch die Behörden erlitten hatten; Sie rühmten sich nicht ihres eigenen Mutes und ihrer Stärke und machten sich keine Sorgen darüber, ihre persönliche Ehre gegen die ihnen zugefügte Schande zu verteidigen. Wenn sie überhaupt an sich selbst dachten, konnten sie sich nur als dem Herrn treu erweisen, indem sie für die Ehre seines großen gesegneten Namens arbeiteten. Alles andere legten sie in seine Hände.

Das im RNWT verwendete Zitat ist wieder rot und steht in einem umfassenderen Zusammenhang. Der Kommentator gibt erneut keine explizite Erklärung ab, die die Theologie der Zeugen Jehovas zum Ministerium von Tür zu Tür unterstützt. Da dies ein versweiser Kommentar zu Apostelgeschichte ist, wäre es interessant, die Kommentare zu Apostelgeschichte 2: 46 und 20: 20 zu lesen. Der vollständige Kommentar zu Acts 2: 46 lautet:

Tag für Tag hielten beide standhaft mit einem Einverständnis im Tempel und brachen Haus für Haus Brot. Sie nahmen an ihrem Essen in Jubel und Einfachheit des Herzens teil, lobten Gott und hatten Gunst beim ganzen Volk. Darüber hinaus fügte der Herr Tag für Tag die Erretteten hinzu. Die beschreibenden Unvollkommenheiten gehen weiter. Lukas skizziert das tägliche Leben der ersten Gemeinde. Die drei κατά-Sätze sind verteilend: "Tag für Tag", "Haus für Haus"; τε… τε korrelieren die ersten beiden Partizipien (R. 1179), „beide… und“. Die Gläubigen besuchten beide den Tempel und brachen zu Hause Brot für Haus. Die täglichen Besuche im Tempel wurden zum Zweck der Teilnahme an der Tempelverehrung durchgeführt; Wir sehen, wie Petrus und Johannes sich auf 3: 1 einlassen. Die Trennung vom Tempel und den Juden entwickelte sich im Allgemeinen allmählich und natürlich. Bis es geschah, benutzten die Christen den Tempel, den Jesus geehrt hatte und der ihn so charakterisierte (Johannes 2: 19-21), wie sie ihn zuvor benutzt hatten. Die geräumigen Kolonnaden und Hallen boten ihnen Platz für ihre eigenen Versammlungen.

 Viele denken, dass „Brot brechen“ sich wieder auf das Sakrament bezieht, aber in einer kurzen Skizze wie dieser würde Lukas dies kaum wiederholen. Der Zusatz „Haus für Haus“ würde nichts Neues hinzufügen, da es selbstverständlich ist, dass der Tempel nicht der Ort für das Sakrament war. "Brot brechen" bezieht sich auch auf alle Mahlzeiten und nicht nur auf solche, die dem Sakrament als Agape vorausgehen könnten. "Haus für Haus" ist wie "Tag für Tag". Es bedeutet nicht nur "zu Hause", sondern in jedem Haus. Überall dort, wo es ein christliches Zuhause gab, nahmen seine Bewohner an ihrem Essen teil, „in Freude des Herzens“, mit großer Freude an der Gnade, die ihnen zuteil wurde, und „in Einfachheit oder Einzigartigkeit des Herzens“, und freuten sich über das, was ihre Herzen mit solcher Freude erfüllte . Dieses Substantiv leitet sich von einem Adjektiv ab, das „ohne Stein“ bedeutet, daher vollkommen glatt und metaphorisch sogar ein Zustand, der durch nichts Gegenteiliges gestört wird.

Im zweiten Absatz wird Lenskis Verständnis des Begriffs klargestellt. Der vollständige Kommentar ist selbsterklärend. Lenski interpretiert „Haus zu Haus“ nicht als Gehen zu jeder Tür, sondern als Beziehen auf die Häuser der Gläubigen.

Im Kommentar zu Acts 20: 20 heißt es;

Ὡς entspricht dem in Vers 18 vorkommenden πῶς. Erstens der Herr in Paulus 'Werk; zweitens das Wort des Herrn, das Lehrwerk des Paulus. Sein einziges Motiv und einziger Zweck war es, nichts zu verbergen oder zurückzuhalten, was für seine Hörer von Vorteil war. Er hat nie versucht, sich selbst zu retten oder den geringsten Vorteil für sich selbst zu suchen. Es ist so einfach, in einigen Punkten still zu bleiben. man kann dabei sogar sein wahres Motiv vor sich selbst verbergen und sich davon überzeugen, dass er den Eingebungen der Weisheit folgt. "Ich bin nicht geschrumpft", sagt Paul, und das ist das richtige Wort. Denn wir schrumpfen natürlich, wenn wir aufgrund dessen, was wir lehren und predigen sollten, Verletzungen oder Verluste erwarten.

Der Infinitiv mit τοῦ ist der Ablativ nach einem Verb des Behinderns, Verleugnens usw., und das negative μή bleibt erhalten, obwohl es nicht notwendig ist, R. 1094. Beachten Sie die beiden Infinitive: „vom Proklamieren und vom Lehren“ sind beide wirksam Aoristen, der eine bezieht sich auf Ankündigungen, der andere auf Anweisungen, sowohl „in der Öffentlichkeit als auch von Haus zu Haus“, wobei Paulus jede Gelegenheit nutzt.

 Auch aus diesen beiden Absätzen kann kein Schluss gezogen werden, der die Auslegung von „Haus zu Haus“ durch die Zeugen Jehovas stützt. Wenn man sich auf alle Kommentare zu allen drei Versen stützt, wird klar, dass Lenski zu denken scheint, dass „Haus zu Haus“ bei den Gläubigen bedeutet.

Betrachten wir die beiden Kommentare in den Anmerkungen zu Acts 20: 20 in der RNWT Study Bible 2018. Dies sind die 4th und 5th Verweise.

Acts 20: 20-Referenzen

  1. Wortbilder im Neuen Testament, Dr. A. T. Robertson (1930, Bd. III, S. 349-350)[Vi]

Hier das Zitat von Wortbilder im Neuen Testament, Dr. A. T. Robertson kommentiert wie folgt Ac 20: 20: "Es ist erwähnenswert, dass dieser größte Prediger von Haus zu Haus predigte und seine Besuche nicht nur zu sozialen Zwecken unternahm."

Dies scheint zu zeigen, dass Dr. Robertson die Ansicht der Zeugen Jehovas unterstützt. Betrachten wir jedoch den vollständigen Absatz mit dem RNWT Zitat rot hervorgehoben. Wir zitieren nicht alle Absätze des Verses, sondern denjenigen, der sich auf „Haus zu Haus“ bezieht. Es sagt aus "Öffentlich (δημοσιαι - dēmosiāi Adverb) und von Haus zu Haus (και κατ οικους - kai kat 'oikous). Durch (nach) Häuser. Es ist erwähnenswert, dass dieser größte Prediger von Haus zu Haus predigte und seine Besuche nicht nur zu gesellschaftlichen Anlässen führte. Er machte die ganze Zeit Königreichsgeschäfte wie im Haus von Aquila und Priscilla (1. Korinther 16). “

Der folgende Satz, der von WTBTS weggelassen wird, ist kritisch. Es zeigt, dass Dr. Robertson "Haus zu Haus" als Treffen in einer Hausgemeinde ansieht, wie es 1 Corinthians 16: 19 zeigt. Die vollständige Bedeutung ändert sich, wenn der letzte Satz weggelassen wird. Es ist unmöglich, eine andere Schlussfolgerung zu ziehen. Der Leser muss sich fragen, war das Auslassen des letzten Satzes ein Versehen des Forschers? Oder ist dieser Punkt so theologisch wichtig, dass alle Forscher / Verfasser von der Eisegese geblendet wurden? Als Christen müssen wir Freundlichkeit zeigen, aber dieses Versehen könnte auch als bewusste Unterlassung der Irreführung angesehen werden. Jeder Leser muss das für sich selbst entscheiden. Denken wir an Folgendes aus 1 Corinthians 13: 7-8a, wie jeder von uns es entscheidet.

"Es trägt alle Dinge, glaubt alle sachen, hofft alles, erträgt alles. Liebe versagt nie"

Betrachten wir die letzte Referenz.

  1. Die Apostelgeschichte mit einem Kommentar (1844), Abiel Abbot Livermore[Vii]

In der Fußnote zu Apostelgeschichte 20: 20 wird ein Zitat von dem oben genannten Gelehrten gemacht. Im Die Apostelgeschichte mit Kommentar (1844), Abiel Abbot Livermore, kommentierte Pauls Worte unter Ac 20: 20: „Er war nicht nur damit zufrieden, in der öffentlichen Versammlung Diskurse zu halten. . . aber eifrig verfolgte er seine große Arbeit privat, von Haus zu Haus, und trug buchstäblich Start die Wahrheit des Himmels zu den Herden und Herzen der Epheser. " (S. 270) Bitte beachten Sie die vollständige Referenz mit dem rot hervorgehobenen WTBTS-Zitat:

Acts 20: 20, 21 Hielt nichts zurück. Sein Ziel war es nicht zu predigen, was sie mochten, sondern was sie brauchten - das wahre Vorbild eines Predigers der Gerechtigkeit. - Von Haus zu Haus. Er gab sich nicht damit zufrieden, Diskurse in der öffentlichen Versammlung zu halten, und verzichten auf andere instrumentalities, aber eifrig verfolgte er sein großes Werk privat von Haus zu Haus und trug buchstäblich die Wahrheit des Himmels zu den Herzen und Herden der Epheser nach HauseSowohl für die Juden als auch für die Griechen. Die gleiche Lehre wurde im Wesentlichen von der einen wie von der anderen benötigt. Ihre Sünden mögen unterschiedliche Formen annehmen, aber die innere Reinigung und Spiritualisierung des Charakters sollte von derselben himmlischen Instanz bewirkt werden, sei es im Fall des Formalisten und Bigots oder des Sensualisten und Götzendieners. - Umkehr gegenüber Gott. Einige Kritiker betrachten dies als die eigentümliche Pflicht der Heiden, sich von ihrem Götzendienst zum Glauben und zur Anbetung eines Gottes zu wenden; aber die Umkehr scheint all diesen Grund und noch mehr abzudecken und sowohl für den irrenden Juden als auch für die Heiden unabdingbar zu sein; denn alle hatten gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verfehlt. - Glaube an unseren Herrn, & c. Also vom Glauben; Es war Teil eines konsequenten Juden, an den Messias zu glauben, den sein Gesetzgeber und seine Propheten seit tausend Jahren vorausgesagt hatten, - die nähere und zärtlichere Offenbarung Gottes in seinem Sohn zu begrüßen; Der Heide war jedoch auch verpflichtet, sich nicht nur von den verschmutzten Schreinen des Götzendienstes zur Anbetung des Höchsten zu wenden, sondern sich dem Erretter der Welt zu nähern. Die majestätische Einfachheit der Predigt des Apostels und die totale Betonung, die er auf die wichtigsten Lehren und Pflichten des Evangeliums legte, sollten nicht unbemerkt bleiben.

Wiederum wird klar, dass es aufgrund dieses Teils des Kommentars nicht möglich ist, den Schluss zu ziehen, dass Abiel Abbot Livermore dies als „Tür zu Tür“ verstand. Wenn wir seine Kommentare in Apostelgeschichte 2: 46 und 5: 42 untersuchen, erhalten wir eine klarere Sicht auf sein Verständnis von „Haus zu Haus“. In Apostelgeschichte 2: 46 stellt er fest:

„Wir haben in diesem und dem folgenden Vers ein kontinuierliches Bild von der Schönheit und geistlichen Vitalität der frühen Kirche. Welcher Verfasser von Tatsachen oder Fiktionen hat eine interessantere Geschichte einer glücklichen Gemeinschaft dargestellt als der christliche Evangelist - eine Gemeinschaft, zu der sich jeder Mensch im rechten Sinne mehr gesellen möchte - oder in der alle Elemente der Liebe und Frieden und Fortschritt werden gründlicher miteinander verbunden. 2 Können Gesellschaft, Nationen und Menschheit nicht endlich dazu gebracht werden, das exquisite Versprechen dieses längst vergangenen Zeitalters zu erfüllen und das alte Gemälde sozusagen wieder in die Realität des neuen Lebens zu versetzen? Die höchste Form der christlichen Zivilisation ist noch nicht erschienen, aber die Morgendämmerung ist von Osten her angebrochen. - Täglich mit einem Akkord im Tempel weitermachen. Wahrscheinlich besuchten sie den Gottesdienst im Tempel zu den üblichen Gebetszeiten von neun Uhr morgens und drei Uhr nachmittags. Apostelgeschichte iii. 1. Sie hatten sich noch nicht von dem jüdischen Joch befreit, und sie hielten zu Recht an dem alten Glauben fest, als sie den neuen annahmen und sich an ihn anpassten. Naturforscher sagen uns, dass das alte Blatt nicht zu Boden fällt, bis die neue Knospe unter ihm zu schwellen beginnt. - Brot von Haus zu Haus brechen. Oder „zu Hause“ im Gegensatz zu ihren Übungen im Tempel. Auf die gleichen Anlässe wird hier wie in ver wiesen. 42. Der Charakter der Mahlzeit war der einer sozialen Unterhaltung, die mit einem religiösen Gedenken verbunden war. Apostelgeschichte xx. 7. Es wird gesagt, dass die Agapae oder Liebesfeste aus der Notwendigkeit entstanden, für die Armen zu sorgen, die früher von den Opfern gelebt hatten; aber die nach ihrer Bekehrung durch ihren Glauben von dieser Quelle der Unterstützung abgeschnitten waren. - Ihr Fleisch. Altes Englisch für "Essen". Ob tierisch oder pflanzlich. - Mit Freude. Einige erkennen in diesem Satz die Freude der Armen über die so großzügig gewährte Gabe. - Herzensangst. Und in diesen Worten wird die Einfachheit und Freiheit von Stolz und Prahlerei der Reichen in ihrer Güte gesehen. Aber die Ausdrücke sind eher allgemein als auf Klassen beschränkt und beschreiben sofort die Reinheit des Motivs und den elastischen Geist der Freude, der die neue Assoziation durchdringt. Wir haben hier eine Beschreibung des Einflusses, den die wahre Religion, die wirklich empfangen und gehorcht hat, auf ihre Untertanen hat. “

 Acts 2: 46 kann nur in den Häusern der Gläubigen bedeuten. Dies wird auch durch die Übersetzungen der Studien- und Referenzbibeln wie zu Hause unterstützt. Wenn wir nun zu seinen Kommentaren in Apostelgeschichte 5: 41-42 übergehen, sehen wir Folgendes:

"Der Rat. Wie es scheint, haben der Sanhedrin und andere bei dieser Gelegenheit angerufen. - Ich freue mich, dass sie als würdig eingestuft wurden. Obwohl sie am schändlichsten behandelt worden waren, betrachteten sie es nicht als Schande, sondern als Ehre, in einer so großen Sache zu leiden; denn sie nahmen an ähnlichen Leiden teil wie ihr Meister vor ihnen. Phil. iii. 10; Col. i. 24; 1 Haustier. iv. 13. - In jedem Haus. Oder „von Haus zu Haus“, denn so lautet die Sprache des Griechen. Anstatt ihren Mut zu dämpfen, entfachten ihre Prüfungen neuen Eifer in der Verbreitung der Wahrheit. Anstatt den Menschen zu gehorchen, begaben sie sich mit neuer Treue und neuem Interesse daran, Gott zu gehorchen. - Lehren und predigen. Der eine bezieht sich wahrscheinlich auf ihre öffentlichen Arbeiten, der andere auf ihre privaten Anweisungen; das eine zu dem, was sie im Tempel taten, das andere zu dem, was sie von Haus zu Haus taten. - Jesus Christus, dh nach den besten Übersetzern predigten sie Jesus den Christus oder dass Jesus der Christus oder der Messias ist. Damit schließt triumphierend dieser neue Bericht über die Verfolgung der Apostel. Die ganze Erzählung ist voller Wahrheit und Realität und kann nur einen tiefen Eindruck auf jeden vorurteilslosen Leser des göttlichen Ursprungs und der Autorität des Evangeliums hinterlassen. “

Interessanterweise bezeichnet er den Begriff „Haus zu Haus“ als eine Redewendung. Daher versteht er diesen Begriff als typisch für Christen des ersten Jahrhunderts. Er gibt dann an, sie unterrichteten und predigten, einer öffentlich und der andere privat. Da sich das griechische Wort für Predigen auf eine öffentliche Verkündigung bezieht, ist die natürliche Schlussfolgerung, dass dies öffentlich erfolgte und der Unterricht privat gewesen wäre. Bitte lesen Sie die Bedeutung des Begriffs aus dem nachstehenden Wörterbuch von Strong:

g2784. κηρύσσω kēryssō; von unsicherer Verwandtschaft; (als öffentlicher Ausrufer) vor allem die göttliche Wahrheit (das Evangelium) ankündigen: - Prediger (-er), verkünden, veröffentlichen.

AV (61) - predige 51, veröffentliche 5, verkünde 2, predige + g2258 2, Prediger 1;

  1. ein Herold sein, als Herold amtieren
    1. nach der Art eines Herolds zu verkünden
    2. immer mit der Andeutung von Formalität, Schwerkraft und einer Autorität, die gehört und befolgt werden muss
  2. zu veröffentlichen, offen zu verkünden: etwas, was getan wurde
  • verwendet von der öffentlichen Verkündigung des Evangeliums und der damit verbundenen Angelegenheiten, die von Johannes dem Täufer, von Jesus, von den Aposteln und anderen christlichen Lehrern gemacht wurden…

Die Theologie der Zeugen Jehovas wendet den Begriff Predigt auf den Dienst von Haus zu Haus an. In dieser Arbeit geht es darum, „richtig Gesetzte“ zu finden und ein Bibelstudium anzubieten. Dies ist eindeutig nicht das Verständnis von Livermore.

Eine Interpretation könnte darin bestehen, an einem öffentlichen Ort und für Interessierte ein Studienprogramm in ihren Häusern zu proklamieren. Dieses Verständnis würde sofort das "Tür-zu-Tür" -Verständnis zunichte machen, dass die Theologie der Zeugen Jehovas auf diesen Begriff anwendbar ist. Alles in allem ist es umso wahrscheinlicher, dass sie sich in Privathäusern trafen, um in der Gemeinde unterrichtet zu werden. Einmal mehr wird die theologische Schlussfolgerung der Zeugen Jehovas, wenn man die Arbeit eines anderen Gelehrten eingehend analysiert, unhaltbar.

 Fazit

Nachdem wir alle fünf Referenzquellen untersucht haben, können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen:

  1. In jedem Fall stimmen die Referenzquellen und die assoziierten Wissenschaftler eindeutig nicht mit der Theologie der Zeugen Jehovas in Bezug auf „Haus zu Haus“ überein.
  2. In Anbetracht der Kommentare zu allen drei Versen, Apostelgeschichte 2: 46, 5: 42 und 20: 20, ist die Ansicht, dass es sich um Treffen von Gläubigen in Häusern handelt.
  3. WTBTS-Veröffentlichungen zitieren sehr selektiv aus diesen Quellen. Diese Quellen werden von WTBTS als gleichbedeutend mit „Expertenaussagen“ vor einem Gericht angesehen. Es gibt den Lesern den Eindruck, dass sie die Zeugen Jehovas-Theologie unterstützen. Daher werden die Leser über die Gedanken der Autoren dieser Referenzquellen in die Irre geführt. In jedem Fall untergräbt das „Expertenzeugnis“ tatsächlich die JW-Interpretation von „Haus zu Haus“.
  4. Es gibt ein Problem aus der Arbeit von Dr. Robertson, bei dem die Forschung sehr schlecht war, oder es war ein bewusster Versuch, die Leser irrezuführen.
  5. All dies trägt die Handschrift der Eisegese, in der die Autoren unbedingt ein bestimmtes Dogma unterstützen wollen.
  6. Eine weitere interessante Beobachtung: Die Tatsache, dass all diese Gelehrten (Expertenaussagen) von den Zeugen Jehovas als Teil des Christentums angesehen werden. Die Theologie der Zeugen Jehovas lehrt, dass sie Abtrünnige sind und Satans Gebot tun. Dies bedeutet, dass Zeugen Jehovas diejenigen ansprechen, die Satan folgen. Dies ist ein weiterer Widerspruch in der Theologie der Zeugen Jehovas und erfordert ein gesondertes Studium.

Wir haben eine weitere und wichtigste Beweislinie zu untersuchen. Dies wäre das Bibelbuch, Apostelgeschichte. Dies ist die früheste Aufzeichnung des entstehenden Glaubens und der Schwerpunkt des Buches liegt auf der 30-jährigen Reise der „Guten Nachricht über Jesus“ von Jerusalem, dem Geburtsort der christlichen Bewegung, in die wichtigste Stadt dieser Zeit, Rom . Wir müssen sehen, ob die Konten in der Apostelgeschichte die Interpretation von „Haus zu Haus“ unterstützen. Dies wird in Teil 3 behandelt.

Klicken Sie hier Teil 3 dieser Serie zu sehen.

________________________________

[I] Frederick William Danker (12. Juli 1920 - 2. Februar 2012) war ein bekannter neutestamentlicher Gelehrter und der herausragende Koine Griechisch Lexikograph seit zwei generationen mit F. Wilbur Gingrich als Herausgeber der Bauer Lexikon Beginnend in 1957 bis zur Veröffentlichung der zweiten Ausgabe in 1979 und als einziger Herausgeber von 1979 bis zur Veröffentlichung der 3rd-Ausgabe, Aktualisierung mit den Ergebnissen der modernen Wissenschaft, Konvertierung in SGML damit es leicht in elektronischen Formaten veröffentlicht werden kann und die Benutzerfreundlichkeit des Lexikons sowie die Typografie erheblich verbessert werden.

[Ii] Ⓓ der seriell betrachteten Orte, verteilte Nutzung w. gem., x um x (Arrian., Anab. 4, 21, 10 κ. Σκηνήν = Zelt für Zelt) oder von x bis x: κατʼ οἶκον von Haus zu Haus (PLond III, 904, 20 S. 125 [104 ad]] κατʼ οἰκίαν ἀπογραφή) Ac 2: 46b; 5:42 (beides in Bezug auf verschiedene Hausversammlungen oder -gemeinden; mit geringerer Wahrscheinlichkeit NRSV 'zu Hause'); cp. 20: 20. Likew. die PL. κ. τοὺς οἴκους εἰσπορευόμενος 8: 3. κ. τὰς συναγωγάς 22: 19. κ. πόλιν (Jos., Ant. 6, 73) von stadt zu stadt IRo 9: 3, aber in jeder (einzelnen) Stadt Ac 15: 21; 20:23; Tit 1: 5. Auch κ. πόλιν πᾶσαν (vgl. Herodian 1, 14, 9) Ac 15: 36; κ. πᾶσαν πόλιν 20:23 D. κ. πόλιν καὶ κώμην Lk 8: 1; cp. gegen 4.

[Iii] Balz, HR & Schneider, G. (1990–). Exegetisches Wörterbuch des Neuen Testaments (Vol. 2, S. 253). Grand Rapids, Mich .: Eerdmans.

[IV] Balz, HR & Schneider, G. (1990–). Exegetisches Wörterbuch des Neuen Testaments (Vol. 2, S. 253). Grand Rapids, Mich .: Eerdmans.

[V] RCH Lenski (1864–1936) war ein angesehener lutherischer Gelehrter und Kommentator. Er studierte am Lutheran Theological Seminary in Columbus, Ohio, und wurde nach dem Erwerb seines Doktors der Göttlichkeit Dekan des Seminars. Er war außerdem Professor am Capital Seminary (heute Trinity Lutheran Seminary) in Columbus, Ohio, wo er Exegese, Dogmatik und Homiletik unterrichtete. Seine zahlreichen Bücher und Kommentare sind aus einer konservativen lutherischen Perspektive geschrieben. Lenski verfasst Lenskis Kommentar zum Neuen Testament, eine 12-Folge von Kommentaren, die eine wörtliche Übersetzung des Neuen Testaments liefert.

[Vi] Dr. AT Robertson wurde in Cherbury bei Chatham, Virginia geboren. Er wurde bei erzogen Wake Forest (NC) College (1885) und am Southern Baptist Theological Seminary (SBTS), Louisville, Kentucky (Th. M., 1888), wo er danach Ausbilder war und Professor der neutestamentlichen Interpretation und blieb in diesem Amt bis zu einem Tag im Jahr 1934.

[Vii] Rev. Abiel Abt Livermore war Geistlicher, in 1811 geboren und in 1892 gestorben. Er schrieb Kommentare zum Neuen Testament.

 

Eleasar

Zeugen Jehovas seit über 20 Jahren. Kürzlich als Ältester zurückgetreten. Nur Gottes Wort ist Wahrheit und kann nicht mehr gebrauchen, wir sind in der Wahrheit. Eleasar bedeutet "Gott hat geholfen" und ich bin voller Dankbarkeit.
    9
    0
    Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x