Untersuchen von Matthew 24, Teil 2: Die Warnung

by | 6. Oktober 2019 | Matthew 24 Series untersuchen, Videos | 9 Kommentare

In unserem letzten Video haben wir die Frage untersucht, die Jesus von vier seiner Apostel gestellt wurde, wie sie bei Matthäus 24: 3, Markus 13: 2 und Lukas 21: 7 aufgezeichnet wurde. Wir erfuhren, dass sie wissen wollten, wann die Dinge, die er prophezeit hatte - insbesondere die Zerstörung Jerusalems und seines Tempels - eintreten würden. Wir haben auch gesehen, dass sie das Reich Gottes erwarteten (Christi Gegenwart oder parousia) zu diesem Zeitpunkt zu beginnen. Diese Erwartung wird durch ihre Frage an den Herrn kurz vor seinem Aufstieg bestätigt.

"Herr, wirst du zu diesem Zeitpunkt das Königreich Israel wiederherstellen?" (Apostelgeschichte 1: 6 BSB)

Wir wissen, dass Jesus das Herz des Menschen sehr gut verstanden hat. Er verstand die Schwäche des Fleisches. Er verstand die Begeisterung, die seine Jünger für die Ankunft seines Königreichs empfanden. Er verstand, wie verletzlich Menschen sind, irregeführt zu werden. Er würde bald getötet werden und daher nicht mehr da sein, um sie zu führen und zu beschützen. Seine einleitenden Worte als Antwort auf ihre Frage spiegeln all dies wider, denn er begann nicht mit einer direkten Antwort auf ihre Frage, sondern er nutzte die Gelegenheit, um sie vor den Gefahren zu warnen, die sie konfrontieren und herausfordern würden.

Diese Warnungen werden von allen drei Autoren aufgezeichnet. (Siehe Matthäus 24: 4-14; Markus 13: 5-13; Lukas 21: 8-19)

In jedem Fall sind die ersten Wörter, die er ausspricht:

"Sorgen Sie dafür, dass Sie niemand täuscht." (Matthew 24: 4 BSB)

"Pass auf, damit dich niemand in die Irre führt." (Mark 13: 5 BLB)

„Pass auf, dass du nicht betrogen wirst.“ (Luke 21: 8 NIV)

Dann sagt er ihnen, wer die Irreführung tun wird. Luke sagt es meiner Meinung nach am besten.

Er sagte: „Pass auf, dass du nicht irregeführt wirst, denn viele werden auf der Grundlage meines Namens kommen und sagen:‚ Ich bin er 'und: ‚Die richtige Zeit ist nahe.' Geh ihnen nicht nach. “(Luke 21: 8 NWT)

Persönlich bin ich schuldig, ihnen nachgegangen zu sein. Meine Indoktrination begann im Kindesalter. Ich wurde unwissentlich von falschem Vertrauen in die Männer angetrieben, die die Organisation der Zeugen Jehovas leiteten. Ich habe meine Erlösung an sie gebunden. Ich glaubte, gerettet zu werden, indem ich in der Organisation blieb, die sie leiteten. Aber Unwissenheit ist keine Entschuldigung für Ungehorsam, und gute Absichten erlauben es einem nicht, den Konsequenzen seiner Handlungen zu entkommen. Die Bibel sagt uns klar, dass wir nicht „auf Adlige und den Sohn des Erdenmenschen für unser Heil vertrauen sollen“. (Psalm 146: 3) Ich habe es geschafft, diesen Befehl zu ignorieren, indem ich argumentierte, dass er für die „bösen“ Männer außerhalb der Organisation gilt.

Männer sagten mir in gedruckter Form und von der Plattform aus, dass „die fällige Zeit nahe ist“, und ich glaubte es. Diese Männer verkünden immer noch diese Botschaft. Basierend auf einer lächerlichen Überarbeitung ihrer Generationslehre basierend auf Matthäus 24:34 und einer übergreifenden Anwendung von Exodus 1: 6 behaupten sie erneut von der Kongressplattform, dass „das Ende unmittelbar bevorsteht“. Sie machen das seit über 100 Jahren und werden es nicht aufgeben.

Warum denkst Du, das ist? Warum so lächerliche Extreme gehen, um eine gescheiterte Lehre am Leben zu erhalten?

Kontrolle, schlicht und einfach. Es ist schwer, Menschen zu kontrollieren, die keine Angst haben. Wenn sie etwas fürchten und Sie als Lösung für das Problem sehen - sozusagen ihre Beschützer -, geben sie Ihnen ihre Treue, ihren Gehorsam, ihre Dienste und ihr Geld.

Der falsche Prophet verlässt sich darauf, seinem Publikum Angst einzujagen, und genau deshalb wird uns gesagt, wir sollen ihn nicht fürchten. (De 18:22)

Trotzdem hat es Konsequenzen, wenn Sie Ihre Angst vor dem falschen Propheten verlieren. Er wird wütend auf dich werden. Jesus sagte, dass diejenigen, die seine Wahrheit sagen, verfolgt werden und dass „böse Männer und Betrüger von schlecht zu schlechter, irreführend und irregeführt werden“. (2. Timotheus 3:13)

Von schlecht zu schlechter voranschreiten. Hmm, aber stimmt das nicht?

Die aus Babylon zurückgekehrten Juden wurden gezüchtigt. Sie kehrten nie wieder zu der götzendienerischen Anbetung zurück, die Gottes Ungnade auf sie gebracht hatte. Sie blieben jedoch nicht rein, sondern rückten von schlecht zu schlecht vor, bis sie forderten, dass die Römer den Sohn Gottes töten.

Lassen wir uns nicht täuschen, dass böse Menschen offensichtlich so sind oder dass sie sich der eigenen Bosheit bewusst sind. Diese Männer - Priester, Schriftgelehrte und Pharisäer - wurden als die heiligsten und gelehrtesten des Volkes Gottes angesehen. Sie betrachteten sich als die besten, feinsten und reinsten aller Anbeter Gottes. (Johannes 7:48, 49) Aber sie waren Lügner, wie Jesus sagte, und wie die besten Lügner mussten sie ihren eigenen Lügen glauben. (Johannes 8:44) Sie haben nicht nur andere in die Irre geführt, sondern wurden selbst in die Irre geführt - durch ihre eigene Geschichte, ihre eigene Erzählung, ihr eigenes Selbstbild.

Wenn Sie die Wahrheit und die Ehrlichkeit lieben, ist es sehr schwierig, sich auf das Konzept einzulassen, dass jemand böse handeln kann und sich dessen nicht bewusst zu sein scheint. dass eine Person anderen Schaden zufügen kann - selbst den verletzlichsten, sogar kleinen Kindern -, während sie tatsächlich glaubt, den Willen des Gottes der Liebe zu tun. (Johannes 16: 2; 1. Johannes 4: 8)

Vielleicht haben Sie beim ersten Lesen der neuen Interpretation von Matthäus 24:34, der sogenannten Doktrin überlappender Generationen, gemerkt, dass sie sich nur etwas ausgedacht haben. Vielleicht haben Sie gedacht, warum sollten sie etwas lehren, das so transparent falsch ist? Dachten sie wirklich, die Brüder würden das ohne Frage schlucken?

Als wir zum ersten Mal erfuhren, dass die Organisation, die wir so hoch schätzten wie Gottes auserwähltes Volk, eine 10-jährige Zugehörigkeit zu den Vereinten Nationen, dem Bild des wilden Tieres, eingegangen war, waren wir schockiert. Sie kamen erst heraus, als sie in einem Zeitungsartikel entlarvt wurden. Sie entschuldigten dies als notwendig, um einen Bibliotheksausweis zu bekommen. Denken Sie daran, dass es Ehebruch mit dem wilden Tier ist, das Babylon den Großen verurteilt.

Stellen Sie sich vor, Sie sagen Ihrer Frau: "Oh, Schatz, ich habe gerade eine Mitgliedschaft im Stadtbordell gekauft, aber nur, weil sie eine wirklich gute Bibliothek haben, zu der ich Zugang haben muss."

Wie konnten sie so etwas Dummes tun? Wussten sie nicht, dass diejenigen, die Ehebruch begehen, immer auf frischer Tat ertappt werden?

Kürzlich haben wir erfahren, dass der Verwaltungsrat bereit ist, Millionen von Dollar auszugeben, um nicht eine Liste von Tausenden von Kindesmissbrauchern zu enthüllen. Warum ist es ihnen so wichtig, die Identität böser Männer zu schützen, dass sie Millionen von Dollar an zweckgebundenen Geldern für das Unternehmen verschwenden würden? Dies scheinen nicht die rechtschaffenen Handlungen von Menschen zu sein, die behaupten, sowohl treu als auch diskret zu sein.

Die Bibel spricht von Männern, die in ihren Überlegungen „mit leeren Köpfen“ werden und die, während sie „behaupten, weise zu sein, dumm werden“. Es spricht davon, dass Gott solche Männer einem „missbilligten Geisteszustand“ übergibt. (Römer 1:21, 22, 28)

Wenn Sie sich den aktuellen Stand der Organisation ansehen, sehen Sie eine Korrelation mit dem, wovon die Bibel spricht?

Die Bibel ist voll von solchen Warnungen und die Antwort Jesu auf die Frage seiner Jünger ist keine Ausnahme.

Aber er warnt uns nicht nur vor falschen Propheten. Es ist auch unsere eigene Neigung, prophetische Bedeutung in katastrophale Ereignisse einzulesen. Erdbeben sind eine Tatsache der Natur und treten regelmäßig auf. Pestilenzen, Hungersnöte und Kriege sind alles wiederkehrende Ereignisse und das Produkt unserer unvollkommenen menschlichen Natur. In der Verzweiflung nach Linderung des Leidens könnten wir jedoch dazu neigen, mehr in diese Dinge zu lesen, als es da ist.

Deshalb fährt Jesus mit den Worten fort: „Wenn Sie von Kriegen und Kriegsgerüchten hören, seien Sie nicht beunruhigt. Diese Dinge müssen passieren, aber das Ende steht noch bevor. Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich. Es wird Erdbeben an verschiedenen Orten sowie Hungersnöte geben. Dies sind die Geburtswehen. “(Mark 13: 7, 8 BSB)

"Das Ende steht noch bevor." "Dies sind die Geburtswehen." "Sei nicht beunruhigt."

Einige haben versucht, diese Wörter in ein „zusammengesetztes Zeichen“ umzuwandeln. Die Jünger baten nur um ein einziges Zeichen. Jesus spricht niemals von mehreren Zeichen oder einem zusammengesetzten Zeichen. Er sagt niemals, dass Kriege, Erdbeben, Pestilenzen oder Hungersnöte Zeichen seiner bevorstehenden Ankunft sind. Stattdessen warnt er seine Schüler, nicht beunruhigt zu sein, und versichert ihnen, dass das Ende noch nicht erreicht ist, wenn sie solche Dinge sehen.

Im 14th und 15th Jahrhundert war Europa in den sogenannten Hundertjährigen Krieg verwickelt. Während dieses Krieges brach die Beulenpest aus und tötete 25% bis 60% der europäischen Bevölkerung. Es ging über Europa hinaus und dezimierte die Bevölkerung Chinas, der Mongolei und Indiens. Es war wohl die schlimmste Pandemie aller Zeiten. Christen dachten, das Ende der Welt sei gekommen; aber wir wissen es nicht. Sie wurden leicht irregeführt, weil sie die Warnung Jesu ignorierten. Wir können ihnen nicht wirklich die Schuld geben, weil die Bibel damals den Massen nicht ohne weiteres zur Verfügung stand; aber das ist heutzutage nicht der Fall.

1914 führte die Welt den blutigsten Krieg der Geschichte - zumindest bis zu diesem Zeitpunkt. Dies war der erste industrialisierte Krieg - Maschinengewehre, Panzer, Flugzeuge. Millionen starben. Dann kam die spanische Influenza und Millionen weitere starben. All dies machte den Boden fruchtbar für die Vorhersage von Richter Rutherford, dass Jesus 1925 zurückkehren würde, und viele der damaligen Bibelstudenten ignorierten die Warnung Jesu und gingen ihm nach. Er machte sich selbst zum „Esel“ - seine Worte - und aus diesem und anderen Gründen waren 1930 nur noch etwa 25% der Bibelstudentengruppen, die noch der Wachtturm-Gesellschaft für Bibel und Traktat angeschlossen waren, weiterhin bei Rutherford.

Haben wir unsere Lektion gelernt? Für viele ja, aber nicht für alle. Ich bekomme ständig Korrespondenz von aufrichtigen Bibelstudenten, die immer noch versuchen, Gottes Chronologie zu entschlüsseln. Diese glauben immer noch, dass der Erste Weltkrieg eine prophetische Bedeutung hat. Wie ist das möglich? Beachten Sie, wie die Übersetzung der Neuen Welt Matthäus 24: 6, 7:

„Sie werden von Kriegen und Kriegsberichten hören. Sieh zu, dass du nicht beunruhigt bist, denn diese Dinge müssen stattfinden, aber das Ende ist noch nicht erreicht.

7 „Die Nation wird sich gegen die Nation erheben und das Königreich gegen das Königreich, und es wird an einem Ort nach dem anderen Nahrungsmittelknappheit und Erdbeben geben. 8 All diese Dinge sind der Beginn von Qualen der Bedrängnis. “

Im Original gab es keinen Absatzumbruch. Der Übersetzer fügt den Absatzumbruch ein und lässt sich von seinem Verständnis der Schrift leiten. So schleicht sich die doktrinäre Voreingenommenheit in die Bibelübersetzung ein.

Wenn Sie diesen Absatz mit der Präposition „für“ beginnen, entsteht der Eindruck, dass Vers sieben eine Pause von Vers 6 darstellt. Dies könnte den Leser dazu veranlassen, den Gedanken zu akzeptieren, dass Jesus sagt, er solle sich nicht von Kriegsgerüchten irreführen lassen, sondern aufpassen für den globalen Krieg. Der globale Krieg ist das Zeichen, schließen sie.

Nicht so.

Das Wort im Griechischen übersetzt "für" ist gar und gemäß der Konkordanz von Strong bedeutet es "in der Tat (eine Konjunktion, die verwendet wird, um Ursache, Erklärung, Folgerung oder Fortsetzung auszudrücken)." Jesus führt keinen kontrastierenden Gedanken ein, sondern erweitert seine Prämisse, sich nicht von Kriegen erschrecken zu lassen. Was er sagt - und die griechische Grammatik bestätigt dies -, wird durch die Übersetzung der Guten Nachricht in einer zeitgemäßeren Sprache gut wiedergegeben:

„Sie werden den Lärm von Schlachten in der Nähe und die Nachricht von Schlachten in der Ferne hören. aber mach dir keine Sorgen. Solche Dinge müssen passieren, aber sie bedeuten nicht, dass das Ende gekommen ist. Länder werden gegeneinander kämpfen; Königreiche werden einander angreifen. Überall wird es Hungersnöte und Erdbeben geben. All diese Dinge sind wie die ersten Schmerzen bei der Geburt. (Matthew 24: 6-8 GNT)

Jetzt weiß ich, dass einige Ausnahmen von dem machen werden, was ich hier sage, und vehement reagieren werden, um ihre Interpretation zu verteidigen. Ich bitte Sie nur, zuerst die harten Fakten zu betrachten. CT Russell war nicht der erste, der Theorien entwickelte, die auf diesen und verwandten Versen basierten. Tatsächlich habe ich kürzlich den Historiker James Penton interviewt und erfahren, dass solche Prognosen seit Jahrhunderten bestehen. (Übrigens werde ich bald das Penton-Interview veröffentlichen.)

Es gibt ein Sprichwort: "Die Definition von Wahnsinn macht immer wieder dasselbe und erwartet ein anderes Ergebnis." Wie oft werden wir uns auf die Worte Jesu fixieren und seine warnenden Worte in genau das verwandeln, wovor er uns gewarnt hat?

Nun denken Sie vielleicht, dass wir alle das Recht haben zu glauben, was wir wollen; dass „leben und leben lassen“ unser Inbegriff sein sollte. Nach den Einschränkungen, die wir innerhalb der Organisation erlebt haben, scheint dies eine vernünftige Idee zu sein, aber nachdem wir jahrzehntelang mit einem Extrem gelebt haben, wollen wir nicht auf das andere Extrem übergehen. Kritisches Denken ist nicht einschränkend, aber weder zügellos noch freizügig. Kritische Denker wollen die Wahrheit.

Wenn also jemand mit persönlicher Interpretation der prophetischen Chronologie zu Ihnen kommt, erinnern Sie sich an die Zurechtweisung Jesu an seine Jünger, als sie ihn fragten, ob er zu dieser Zeit das Königreich Israel wiederherstellen würde. "Er sagte zu ihnen: 'Es gehört dir nicht, die Zeiten oder Jahreszeiten zu kennen, die der Vater in seine eigene Gerichtsbarkeit gestellt hat.'" (Ac 1: 7)

Lassen Sie uns einen Moment darüber nachdenken. Nach den Anschlägen vom 9. September hat die US-Regierung das so genannte "No Fly Zones" eingeführt. Sie fliegen irgendwo in der Nähe des Weißen Hauses oder des Freedom Tower in New York und werden wahrscheinlich vom Himmel gesprengt. Diese Gebiete unterliegen nun der Gerichtsbarkeit der Regierung. Sie haben kein Recht einzudringen.

Jesus sagt uns, dass es uns nicht gehört, zu wissen, wann er als König kommen wird. Dies ist nicht unser Besitz. Wir haben hier keine Rechte.

Was passiert, wenn wir etwas nehmen, das nicht uns gehört? Wir leiden unter den Folgen. Dies ist kein Spiel, wie die Geschichte bewiesen hat. Vater bestraft uns jedoch nicht dafür, dass wir in seine Domäne eingedrungen sind. Die Bestrafung ist direkt in die Gleichung eingebaut, verstehen Sie? Ja, wir bestrafen uns selbst - und diejenigen, die uns folgen. Diese Bestrafung ergibt sich, wenn vorhergesagte Ereignisse nicht wahr werden. Leben werden verschwendet, um eine vergebliche Hoffnung zu verfolgen. Es folgt eine große Ernüchterung. Zorn. Und leider kommt es allzu oft zu einem Glaubensverlust. Dies ist die Folge der Gesetzlosigkeit, die sich aus der Anmaßung ergibt. Jesus sagte dies ebenfalls voraus. Wir springen kurz voran und lesen:

„Und viele falsche Propheten werden auftauchen und viele in die Irre führen. Und weil die Gesetzlosigkeit zunimmt, wird die Liebe vieler kalt. “ (Matthäus 24:11, 12 ESV)

Wenn also jemand zu Ihnen kommt, der davon ausgeht, die Geheimnisse Gottes entschlüsselt zu haben und Zugang zu verborgenem Wissen zu haben, gehen Sie ihm nicht nach. Ich rede nicht. Dies ist die Warnung unseres Herrn. Ich habe diese Warnung nicht beachtet, wenn ich sie hätte haben sollen. Ich spreche hier aus Erfahrung.

Einige werden jedoch sagen: „Aber hat Jesus uns nicht gesagt, dass in einer Generation alles passieren würde? Hat er uns nicht gesagt, dass wir es kommen sehen könnten, wenn wir die Blätter knospen sehen, dass der vorausgesagte Sommer nahe ist? “ Solche beziehen sich auf die Verse 32 bis 35 von Matthäus 24. Wir werden rechtzeitig darauf zurückkommen. Aber denken Sie daran, dass Jesus sich weder widerspricht noch irreführt. Er sagt uns in Vers 15 desselben Kapitels: „Lass den Leser Unterscheidungsvermögen anwenden“, und genau das werden wir tun.

Lassen Sie uns zunächst zu den nächsten Versen in Matthäus 'Bericht übergehen. Aus der englischen Standardversion haben wir:

Matthew 24: 9-11, 13 - „Dann werden sie dich bis zur Trübsal retten und dich töten, und du wirst von allen Nationen um meines Namens willen gehasst. Und dann werden viele abfallen und sich gegenseitig verraten und sich gegenseitig hassen. Und viele falsche Propheten werden auftauchen und viele in die Irre führen ... Aber derjenige, der bis zum Ende ausharrt, wird gerettet werden. “

Markieren Sie 13: 9, 11-13 - „Aber seien Sie auf der Hut. Denn sie werden dich den Räten übergeben, und du wirst in Synagogen geschlagen, und du wirst vor Gouverneuren und Königen meinetwegen stehen, um vor ihnen Zeugnis abzulegen. Und wenn sie dich vor Gericht bringen und überliefern, sei nicht im Voraus besorgt, was du sagen sollst, sondern sage, was dir in dieser Stunde gegeben wird, denn nicht du sprichst, sondern der Heilige Geist. Und der Bruder wird den Bruder dem Tode übergeben und der Vater sein Kind, und die Kinder werden sich gegen die Eltern erheben und sie töten lassen. Und du wirst von allen um meines Namens willen gehasst werden. Aber derjenige, der bis zum Ende durchhält, wird gerettet. “

Luke 21: 12-19 - „Aber vorher werden sie ihre Hände auf dich legen und dich verfolgen und dich zu den Synagogen und Gefängnissen bringen, und du wirst vor Könige und Statthalter gebracht, um meines Namens willen. Dies wird Ihre Gelegenheit sein, Zeugnis zu geben. Überlegen Sie sich daher, nicht im Voraus zu meditieren, wie Sie antworten sollen, denn ich werde Ihnen einen Mund und Weisheit geben, denen keiner Ihrer Gegner widerstehen oder widersprechen kann. Sie werden sogar von Eltern, Brüdern, Verwandten und Freunden überliefert, und einige von Ihnen werden sie töten. Sie werden von allen um meines Namens willen gehasst. Aber nicht ein Haar deines Kopfes wird zugrunde gehen. Durch deine Ausdauer wirst du dein Leben gewinnen. “

    • Was haben diese drei Berichte gemeinsam?
  • Die Verfolgung wird kommen.
  • Wir werden gehasst werden.
  • Sogar die Nächsten und Liebsten werden sich gegen uns wenden.
  • Wir werden vor Königen und Gouverneuren stehen.
  • Wir werden durch die Kraft des Heiligen Geistes Zeugnis ablegen.
  • Wir werden Rettung durch Ausdauer erlangen.
  • Wir dürfen keine Angst haben, denn wir wurden gewarnt.

Sie haben vielleicht bemerkt, dass ich ein paar Verse ausgelassen habe. Das liegt daran, dass ich mich aufgrund ihres kontroversen Charakters speziell mit ihnen befassen möchte. Bevor Sie jedoch dazu kommen, möchte ich Sie bitten, Folgendes zu berücksichtigen: Bis zu diesem Punkt hat Jesus die Frage, die die Jünger ihm gestellt haben, noch nicht beantwortet. Er hat über Kriege, Erdbeben, Hungersnöte, Pestilenzen, falsche Propheten, falsche Christus, Verfolgungen und Zeugenaussagen schon vor Herrschern gesprochen, aber er hat ihnen kein Zeichen gegeben.

Gab es in den letzten 2,000 Jahren nicht Kriege, Erdbeben, Hungersnöte und Pestilenzen? Haben nicht von Jesus bis zu unseren Tagen falsche und falsch gesalbte Propheten oder Christus viele in die Irre geführt? Wurden in den letzten zwei Jahrtausenden nicht wahre Jünger Christi verfolgt, und wurden sie nicht vor allen Herrschern als Zeugen geboren?

Seine Worte sind weder auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt, weder auf das erste Jahrhundert noch auf unsere Zeit. Diese Warnungen waren und sind relevant, bis der letzte Christ zu seiner Belohnung geht.

Als ich für mich selbst sprach, kannte ich mein ganzes Leben lang keine Verfolgung, bis ich mich öffentlich für den Christus proklamierte. Erst als ich das Wort Christi vor das Wort der Menschen stellte, wurde ich von Freunden angemacht und an die Herrscher der Organisation übergeben. Viele von Ihnen haben das Gleiche erlebt wie ich und noch viel schlimmer. Ich musste mich noch keinen echten Königen und Gouverneuren stellen, aber in gewisser Weise wäre das einfacher gewesen. Von jemandem gehasst zu werden, für den Sie keine natürliche Zuneigung haben, ist in gewisser Hinsicht schwer, aber es verblasst im Vergleich dazu, dass diejenigen, die Ihnen lieb sind, selbst Familienmitglieder, Kinder oder Eltern, sich gegen Sie wenden und Sie mit Hass behandeln. Ja, ich denke das ist der härteste Test von allen.

Um mit diesen Versen umzugehen, habe ich sie übersprungen. In Vers 10 von Markus 13 heißt es: „Und das Evangelium muss zuerst allen Nationen verkündet werden.“ Lukas erwähnt diese Worte nicht, aber Matthäus fügt sie hinzu und liefert damit einen Vers, auf den sich die Zeugen Jehovas fixieren, um zu beweisen, dass sie allein Gottes auserwähltes Volk sind. Lesung aus der Neuen Welt Übersetzung:

„Und diese gute Nachricht vom Königreich wird in der ganzen bewohnten Erde gepredigt, um allen Nationen Zeugnis zu geben, und dann wird das Ende kommen.“ (Mt 24: 14)

Wie wichtig ist dieser Vers für den Geist eines Zeugen Jehovas? Ich werde Ihnen von wiederholten persönlichen Begegnungen erzählen. Sie können über die Heuchelei der UN-Mitgliedschaft sprechen. Sie können die abgründigen Aufzeichnungen unzähliger Fälle zeigen, in denen die Organisation ihren Namen über das Wohlergehen der Kleinen gestellt hat, indem Sie über sexuellen Kindesmissbrauch berichten. Sie können darauf hinweisen, dass ihre Lehren von Menschen und nicht von Gott stammen. All dies wird jedoch durch die widerlegende Frage außer Kraft gesetzt: „Aber wer macht sonst noch die Predigtarbeit? Wer sonst gibt allen Nationen Zeugnis? Wie kann die Predigtarbeit ohne Organisation durchgeführt werden? “

Selbst wenn man die vielen Mängel der Organisation anerkennt, scheinen viele Zeugen zu glauben, dass Jehova alles übersehen oder alles in seiner Zeit reparieren wird, aber dass er seinen Geist nicht von der einen Organisation auf Erden nehmen wird, die die prophetischen Worte erfüllt von Matthew 24: 14.

Ein angemessenes Verständnis von Matthew 24: 14 ist so wichtig, um unseren Zeugenbrüdern zu helfen, ihre wahre Rolle bei der Umsetzung von Vaters Absichten zu erkennen, dass wir dies für unsere nächste Videoüberlegung belassen.

Nochmals vielen Dank fürs Zuschauen. Ich möchte mich auch bei denen bedanken, die uns finanziell unterstützen. Ihre Spenden haben dazu beigetragen, die Kosten für die weitere Produktion dieser Videos zu tragen und unsere Belastung zu verringern.

Meleti Vivlon

Artikel von Meleti Vivlon.

    Lesen Sie dies in Ihrer Sprache:

    English简体中文DanskNederlandsFilipinoSuomiFrançaisDeutschItaliano日本語한국어ພາສາລາວPolskiPortuguêsਪੰਜਾਬੀРусскийEspañolKiswahiliSvenskaதமிழ்TürkçeУкраїнськаTiếng ViệtZulu

    Autorenseiten

    Themen

    Artikel nach Monat

    9
    0
    Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x