Was wir glauben

Bevor ich unser derzeitiges Verständnis der grundlegenden christlichen Überzeugungen aufführe, möchte ich im Namen aller, die diese Websites unterstützen und daran teilnehmen, erklären, dass unser Verständnis der Schrift in Arbeit ist. Wir sind bereit, alles im Lichte der Schrift zu untersuchen, um sicherzustellen, dass das, was wir glauben, mit dem Wort Gottes harmoniert.

Unsere Überzeugungen sind:

  1. Es gibt einen wahren Gott, Vater von allem, Schöpfer von allem.
    • Gottes Name wird durch das hebräische Tetragramm dargestellt.
    • Es ist unmöglich und unnötig, die genaue hebräische Aussprache zu erhalten.
    • Es ist wichtig, den Namen Gottes zu verwenden, egal welche Aussprache Sie bevorzugen.
  2. Jesus ist unser Herr, König und einziger Führer.
    • Er ist der eingeborene Sohn des Vaters.
    • Er ist der Erstgeborene aller Schöpfung.
    • Alle Dinge wurden durch ihn gemacht, für ihn und von ihm.
    • Er ist nicht der Schöpfer, sondern der Schöpfer aller Dinge. Gott ist der Schöpfer.
    • Jesus ist das Abbild Gottes, die genaue Darstellung seiner Herrlichkeit.
    • Wir unterwerfen uns Jesus, denn alle Autorität wurde von Gott in ihn investiert.
    • Jesus existierte im Himmel, bevor er auf die Erde kam.
    • Auf Erden war Jesus ein Mensch.
    • Nach seiner Auferstehung wurde er etwas mehr.
    • Er wurde nicht als Mensch auferweckt.
    • Jesus war und ist „das Wort Gottes“.
    • Jesus ist zu einer Position erhöht worden, die nur Gott nachsteht.
  3. Der heilige Geist wird von Gott benutzt, um seinen Willen zu verwirklichen.
  4. Die Bibel ist Gottes inspiriertes Wort.
    • Es ist die Grundlage für die Wahrheitsfindung.
    • Die Bibel besteht aus Tausenden von Manuskripten.
    • Kein Teil der Bibel sollte als Mythos abgelehnt werden.
    • Die Richtigkeit von Bibelübersetzungen muss immer überprüft werden.
  5. Die Toten existieren nicht; Die Hoffnung für die Toten ist die Auferstehung.
    • Es gibt keinen Ort der ewigen Qual.
    • Es gibt zwei Auferstehungen, eine zum Leben und eine zum Gericht.
    • Die erste Auferstehung ist von den Gerechten zum Leben.
    • Die Gerechten werden auf die Weise Jesu als Geister auferweckt.
    • Die Ungerechten werden während der tausendjährigen Herrschaft Christi auf die Erde auferstehen.
  6. Jesus Christus ist gekommen, um den treuen Menschen den Weg zu ebnen, Gottes Kinder zu werden.
    • Diese werden die Auserwählten genannt.
    • Sie werden während seiner Regierungszeit mit Christus auf der Erde regieren, um die gesamte Menschheit mit Gott zu versöhnen.
    • Die Erde wird während der Herrschaft Christi mit Menschen gefüllt sein.
    • Am Ende der Herrschaft Christi werden alle Menschen wieder sündenlose Kinder Gottes sein.
    • Der einzige Weg zur Erlösung und zum ewigen Leben führt über Jesus.
    • Der einzige Weg zum Vater führt über Jesus.
  7. Satan (auch bekannt als der Teufel) war ein Engelssohn Gottes, bevor er sündigte.
    • Die Dämonen sind auch Geistessöhne Gottes, die gesündigt haben.
    • Satan und die Dämonen werden nach dem 1,000-Jahr der messianischen Herrschaft zerstört.
  8. Es gibt eine christliche Hoffnung und eine christliche Taufe.
    • Christen sind dazu berufen, adoptierte Kinder Gottes zu werden.
    • Jesus ist der Mittler für alle Christen.
    • Es gibt keine christliche Oberschicht mit einer anderen Hoffnung.
    • Alle Christen müssen an den Emblemen teilnehmen, wenn sie den Befehlen Jesu gehorchen.